Spundekäs' - Dip (vegetarisch)

100 g Quark

100 g Frischkäse

100 g Schmand

¼ Zwiebel oder Zwiebelpulver

Paprikapulver edelsüß

Salz, Pfeffer,

Brezeln

Quark Frischkäse und Schmand vermischen, die Zwiebel in feine Würfel schneiden und untermischen.                                                                                                                                          

Mit den Gewürzen abschmecken und mit Laugen – Brezeln oder Salzbrezelchen genießen.

 

Passt zu allen Weinen

 


Riesling - Apfelklösse (vegetarisch)

Zutaten für 4 Portionen:

 

10 mittelgroße Äpfel (ca. 2 kg), 100 g Butter, 125 g Zucker, 1Päck. Vanillinzucker, 4 Eier, 100 g Semmelbrösel, 

50 g geriebene Mandeln, 1 ltr. Emmerich´s Riesling halbtrocken oder lieblich, 1 Zimtstange, 2 Nelken, 1 Vanillestange oder Glühweingewürz, Zimt oder Puderzucker zum Bestreuen

 

Zubereitung:  

Äpfel werden im Backofen gebraten und durch ein Sieb passiert. Butter, Zucker, Vanillinzucker und Eigelb schaumig rühren. Die Semmelbrösel und die Mandeln unterrühren, dann die passierten Äpfel zugeben. Eiweiß steif schlagen und unter den Teig ziehen. Aus der Masse kleine Klößchen formen und in den gewürzten, kochenden Wein einlegen und ca. 10 Minuten sieden lassen. Mit Zimt und Puderzucker bestreuen oder mit gezuckerter Schlagsahne oder Vanillesoße servieren.

 

Tipp: 

Dazu ein Emmerich´s Weinaperitif reichen

 


Döppekoche

 Rezept von Oma Maria für 6 bis 7 Personen,

 

Zutaten für den großen ovalen Bräter: 

3 kg geschälte Kartoffeln, 200 gr. geräucherter Schweinebauch (Dörrfleisch), 500 gr. gepökelter Schweinebauch oder geräuchertes Kasseler oder 6 Mettwürstchen, 4 Eier, Salz, 2 in heißer Milch klein geschnittene Brötchen, eine Zwiebel. 

 

Zubereitung:

Die Kartoffeln reiben und in ein Sieb schütten. Das gewürfelte Dörrfleisch und die Zwiebel mit 4 Esslöffel Öl anbraten. Den gepökelten Schweinebauch oder die Mettwürstchen grob würfeln und mit allen restlichen Zutaten zu einem Teig mischen. In einen großen Gussbräter soviel Öl geben, dass der Boden ca. 1 cm bedeckt ist und dann erhitzen. Anschließend den Teig in den Bräter geben. Das heiße Öl muss etwas über dem Teig stehen, wenn nicht, noch etwas Öl nachfüllen. Tipp: Den Bräter mit Backpapier auslegen. Dann braucht man nicht soviel Oel.

 

Jetzt den Bräter in den 200 Grad  vorgeheizten Ofen geben und solange backen, bis man das Öl kochen sieht und das Brutzeln hört. Dann die Hitze auf 150 Grad reduzieren und ca. 2,5 Std. backen.

 

Dazu: 

Als Beilage: Apfelmus und Emmerich´s trockener Rotwein oder Riesling trocken und halbtrocken. Da der Döppekoche eine fette Speise ist, empfiehlt sich zur besseren Bekömmlichkeit im Anschluss unbedingt ein Hefe oder Tresterbrand. Freuen Sie sich, wenn der Döppekoche beim ersten mal mangels Mittesser nicht ganz aufgegessen wird, denn einen Tag später in Scheiben geschnitten und beidseitig in der Pfanne gebacken...da werden Sie verrückt.


Apfel - Wein - Torte (vegetarisch)

Zutaten:

für 26er Springform, in Klammern für 28er Springform  

250g (300g) Mehl, 125g (150g) Butter, 1 Päck. Vanillinzucker, 125 g (150g) Zucker, 1 Ei, 1 Prise Salz, etwas Backpulver.

 

Zutaten für den Belag:

1 kg Äpfel, 0,75 ltr. Emmerich´s Riesling trocken oder halbtrocken, 200 g Zucker, 2 Päck. Vanillepuddingpulver. 

 

Zubereitung: 

Für den Belag mit dem Wein, Zucker und Vanillepuddingpulver eine Weincreme kochen und etwas abkühlen lassen. Aus den Teigzutaten einen geschmeidigen Teig kneten und diesen in eine gebutterte Springform kneten - am Rand ca. 3 cm hochdrücken. Den Kuchen bei 200 Grad 15 bis 18 Minuten backen. Die Äpfel in dünne Scheiben schneiden, unter die Weincreme heben und zusammen auf den Teig geben. Den Kuchen bei 165 Grad 45 Minuten backen. Die Torte bis zum nächsten Tag in der Form auskühlen lassen.

 

Tipp: 

Mit reichlich Sahne garniert und einem Glas edelsüßem Wein läßt es sich gut leben.

 


Blätterteigtaschen mit Paprika & Oliven (vegetarisch)

8 Platten Blätterteig

4 Scheiben eingelegte rote Paprika

 je 4 EL grüne und schwarze entsteinte Oliven

1 Knoblauchzehe

 4 EL Frischkäse

 4 Eiweiß

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Blätterteigplatten auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech auslegen. Oliven und Paprika sehr fein würfeln und mit dem fein gehackten Knoblauch und dem Frischkäse mischen.

 

Die Mischung in die Mitte der Blätterteigplatten geben (geht am besten mit 2 Löffeln), die Ränder mit Eiweiß bestreichen, zusammenfalten und mit den Zinken einer Gabel etwas festdrücken. Ca. 12 Minuten auf der mittleren Einschubleiste backen und heiß servieren.

 

Ein fruchtiger Riesling ist die ideale Weinwahl


Grüner Spargel Salat

400 g grüner Spargel

100 g Rucola

400 g Putenbrustfilets

200 g Kirschtomaten Pinienkerne

4 Eier

1 EL Basilikum Pesto

1 TL Butter,

1 EL Olivenöl

2 EL Weißwein 

Salz, Pfeffer

 

Den Spargel an der unteren Hälfte schälen und die Enden abschneiden. Die Stangen halbieren und zusammen mit 1 TL Butter in kochendem Salzwasser ca. 7 Minuten garkochen. Das Spargelwasser bei Seite stellen. Die Eier fast fest kochen, (das Eigelb sollte noch ein wenig weich sein), pellen und vierteln. Das Putenbrustfilet in Streifen schneiden. Pinienkerne ohne Fett in einer beschichteten Pfanne kurz anrösten. Danach direkt etwas Fett in die Pfanne geben und die Putenbruststreifen anbraten. Anschließend warm stellen. Das Pesto mit Weißweinessig, 5 EL von dem Spargelwasser, dem Olivenöl, sowie Salz und Pfeffer in einer Salatschüssel zu einem Dressing verrühren.

 

Den Rucola waschen und zu dem Dressing geben. Die Kirschtomaten halbieren und ebenfalls in die Schüssel geben. Den Spargel und das Putenfleisch untermischen. Zum Schluss mit den geviertelten Eiern und den Pinienkernen dekorieren.

 

Dazu passen alle Weißweine zwischen 7 und 20 g Restsüße.


Käse - Weinsuppe (vegetarisch)

30 g Butter

1 kleine Zwiebel

1 Knoblauchzehe

30 g Mehl

750 ml Gemüsebrühe

250 ml Weißwein

200 g Doppelrahmfrischkäse

2 EL gehackte Kräuter Petersilie und Schnittlauch

Salz, Pfeffer

Weißbrot

 

Die Butter in einem Topf erhitzen und darin die gewürfelte Zwiebel und die Knoblauchzehe andünsten. Mit dem Mehl bestäuben. Anschließend mit der Brühe und dem Weißwein ablöschen. Den Frischkäse und die Kräuter einrühren und erhitzen. Zum Schluss mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Dazu passen Weißbrot und hervorragend: Krabben

 

Wein: Den Wein, den Sie zum kochen verwenden, gerne einen weißen oder grauen Burgunder


Laugenquiche mit Schinken

Für den Mürbeteig:

240 g Mehl, 120 g Butter, 12 EL Wasser, 1 Prise Salz

 

Für die Füllung:

240 g Lauch, 4 Eier, 200 g geriebener Emmentaler, 200 g Kochschinken, 200 ml Schmand, 2 Zwiebeln, Salz, Pfeffer

 

Für den Mürbeteig Mehl, Butter, Salz und Wasser verrühren und zu einem glatten Teig kneten. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Füllung die Zwiebeln hacken und den Lauch in feine Ringe schneiden. Den Kochschinken würfeln und in einer Pfanne ohne Fett anbraten. Zwiebel und Lauch zugeben, anschwitzen und zur Seite stellen.

 

Den Schmand mit den Eiern und dem Käse verrühren. Schinkenwürfelchen, Lauch und Zwiebeln unterheben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Den Backofen auf 200 ° vorheizen.

 

Den Teig dünn ausrollen und eine kleine Tarte Form (oder eine gewöhnliche kleine Backform) fetten und mit dem Teig auslegen. Einen seitlichen Rand formen und andrücken.

 

Die Füllung verteilen und mit einer Gabel glattstreichen. Die Quiche auf der mittleren Einschubleiste ca. 20 Minuten backen. Dazu schmeckt ein frischer Salat und passt ein leichter Rosé oder Blanc de Noir.


Riesling - Sahne - Schnitzel

Zutaten:

4 Schweineschnitzel,

Salz, Pfeffer,

Paniermehl,

1 Ei,

2 Becher süße Sahne,

300 gr. gekochter Schinken,

300 gr. Champignons,

300 gr. Zwiebel,

0,2 ltr. Emmerich´s Riesling,

Butter. 

 

Zubereitung: 

Die Schnitzel salzen, pfeffern, in Ei und Paniermehl wenden und dann kurz anbraten. Die angebratenen Schnitzel in eine Auflaufform legen. Den Schinken, die Zwiebeln und die Champignons würfeln und in 2 Eßl. Butter anbraten. Die gesamte Masse über die Schnitzel geben und dann abkühlen lassen. Anschließend geben Sie die Sahne dabei. Die Auflaufform wird jetzt mit Alufolie verschlossen und 12 Stunden ziehen lassen. Eine Stunde vor dem Verzehr übergießen Sie die Schnitzel mit dem Wein und stellen die Auflaufform bei 180 Grad zugedeckt in den Ofen. 10 Minuten vor Ende der Garzeit nehmen Sie die Alufolie ab und lassen die Flüssigkeit einkochen.

 

Als Beilage schmecken hervorragend Kartoffelgratin oder Spätzle und grüner Salat. Passend hierzu läßt ein halbtrockener Riesling das Ganze zu einem Genuss werden.


Brot für das Leutesdorfer Wein Picknick

Zubereitung:

Genießen Sie ein Glas Wein bei der Zusammenstellung der Zutaten.

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen

150 g Magerquark mit

1/2 TL Salz und 

1 Ei sowie

6 EL Öl verrühren.

 

250 g Weizenmehl mit

1 Päckchen Backpulver und

50 g  Gehackten Haselnüssen (oder andere Nüsse) vermengen.

 

Die Trockenen Zutaten mit der Quarkmischung verrühren. Aus allem einen geschmeidigen Teig kneten.

Nach dieser Arbeit kann man getrost ein Glas Wein genießen!

Aus dem Teig werden kleine Baguettes geformt. Diese sind handlich und nach 20 Minuten Backzeit sind diese fürs Picknick fertig!


Käsecreme mit leckerem Laugengebäck oder Baguette

Unsere Empfehlung für ihr Picknick am Rhein, während einer Fahrradtour oder Wanderung an unserem schönen Mittelrhein:

Käsecreme - zusammen mit leckerem Laugengebäck oder frischem Baguette genießen

400g Exquisa

1 EL Mayonnaise

1 TL Senf

ca. 1 TL Zitronensaft

schwarzer Pfeffer aus der Mühle und Salz

6 Scheiben gekochter Schinken in kleine Würfel schneiden

1 Bund Schnittlauch waschen und in kleine Röllchen schneiden

 

Käse, Mayonnaise, Senf, Zitrone und Gewürze zu einer glatten Masse verrühren

Schinken und Schnittlauch untermischen und kräftig abschmecken

(kann gut einen Tag früher vorbereitet werden und damit schön durchziehen)

 

Wenn's ganz schnell gehen soll (sowohl zu Baguette, als auch Rohkost sehr lecker):

1 Becher Schmand mit ca. 1 TL Senf und/oder Curryketchup verrühren, frische oder getrocknete

Kräuter nach Belieben untermischen, mit Salz und Pfeffer (Knoblauch n.B.) abschmecken

 


Käse - Schinken - Schnecken

2 Rollen Blätterteig

1 Paket Schwarzwälder Schinken

200 g geriebener Käse (nach Geschmack: Emmentaler, Gouda mit Parmesan mischen oder Gryecer)

1 verquirltes Ei

 

Blätterteig ausrollen, eine Längsseite ca. 1 cm mit Ei bestreichen, Hälfte des Käse verteilen und fest drücken, die Hälfte des Schinken darauf legen und von der Längsseite her aufrollen; in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen; Backofen auf 200 Grad vorheizen, in dieser Zeit das zweite Blech vorbereiten; ca. 25 Minuten backen je nach gewünschtem Bräunungsgrad; schmeckt warm und kalt, lässt sich gut vorbereiten

 

Extra-Tipp: edel wird's mit Frischkäse und Lachs - mmmh

Nicht vergessen: einen gut gekühlten Wein der WeinSteigWinzer und Gläser einpacken


Ofengemüsepfannkuchen mit Feta & Schmand

Zutaten für ca. 4-6 Personen:

1 El Olivenöl, 2 große Möhren, 1 rote Paprika,

1 Bund Lauchzwiebeln, 200 g Feta,

125g Mehl, 1 TI. Backpulver, 5 Eier, ⅛l Milch,

75 ml Mineralwasser mit Kohlensäure,

Salz, je 1 Bund Petersilie & Schnittlauch,

400 g Schmand, Salz & Pfeffer,

Backblech mit Backpapier

Zubereitung:

1) Backbleck mit Backpapier auslegen und mit Öl beträufeln. In den Backofen schieben und vorheizen, (200 Umluft), Gemüse waschen, Möhren schälen und mit der Paprika in sehr feine Streifen schneiden, die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. Feta zerbröckeln.

2) Für den Teig das Mehl, Backpulver, Eier, Milch und Mineralwasser mit ca. ½ TI. Salz zu einem glatten Teig verrühren. Gleichmäßig auf das heiße Backblech gießen, mit Gemüse und Feta bestreuen und im heißen Ofen ca. 20 Minuten backen.

3) Inzwischen Kräuter waschen, trocken schütteln und fein schneiden, mit Schmand verrühren und mit Salz & Pfeffer abschmecken.

4) Pfannkuchen samt Backpapier vom Blech ziehen. Von der langen Seite her aufrollen und in Stücke schneiden.

Mit dem Kräuter-Schmand servieren.

Guten Appetit!


Weinküfersteak

Zutaten pro Person:

1 Schweinerücken- oder Nackensteak, 2 Scheiben Dörrfleisch, 2 Zwiebelscheiben, 80 ml. trockener Riesling Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Steaks, Wein, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und das Fleisch mit einigen Zwischenpausen wenden, bis die Flüssigkeit durch das aufgeschlagene Fleischeiweiß von den Steaks aufgenommen ist.

Auf beide Seiten der Steaks je eine Scheibe Zwiebel legen und mit Dörrfleisch umwickeln.

Die Steaks in eine längliche Keramik- oder Auflaufform aufrecht nebeneinander stellen und ca. 1 Std. bei 170 C im Backofen garen. Mit Kartoffel- oder Krautsalat servieren.

Guten Appetit!